Antrag für „Hundetoiletten“

Leon CosteAllgemeinKommentar hinterlassen

Der Gemeindevorstand wird beauftragt, an zunächst 3 bis 5 Standorten innerhalb der Gemeinde Hundetoiletten in Form von Tütenspendern aufzustellen. Im Vorfeld ist zu prüfen, an welchen Standorten diese aufgrund der bekannten Wegebeziehungen der Spaziergänger mit Hunden am effektivsten sind. Plätze mit Aufenthaltsfunktion oder Bereiche von Spielplätzen sind mit einzubeziehen. 

Begründung:

Die nicht sachgerechte Entfernung / Entsorgung von Hundekot führt immer wieder zu gerechtfertigten Verärgerungen von Anwohnern und wirft zudem ein negatives Licht auf unser Ortsbild. Um hier ein deutliches Signal zu setzen und auf den Umgang mit Hunden und der damit verbundenen Verantwortung aufmerksam zu machen, beantragen wir die Errichtung von zunächst 3 bis 5 solcher „Hundetoiletten“ bzw. Hundekotbeutelspender für die Montage an vorhandenen Abfallbehältern. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.